Bubble Tee am Bodensee


Naja, eigentlich heißt das Zeugs ja Bubble Tea. Allerdings hätte sich das dann nicht auf See gereimt und Bubble Tea am Bodensea macht irgendwie ja auch keinen Sinn =) So oder so, Bubble Tea ist DER Trend schlechthin und Bubble Tea Stores (zumindest in größeren Städten) an jeder Ecke verfügbar. 


Das Prinzip: Seine Wurzeln hat der Bubble-Tea in Taiwan, China und in Südostasien. Die Grundlage des Kult-Drinks ist gesüßter grüner, schwarzer oder Jasmintee, dem Fruchtsirup zugegeben wird. Der Clou des süßen Getränks sind bunte Kugeln, die entweder aus Tapioka oder einer anderen Art von Speisestärke bestehen. Die trendigere Variante sind Kügelchen aus Alginat, so genannte "Popping Bobas", die mit einer süßen Flüssigkeit gefüllt sind und im Mund platzen. Weil diese Kügelchen erbsengroß sind, wird Bubble Tea mit einem dicken Trinkhalm getrunken, kalt und mit Eiswürfeln serviert. 


Bezüglich den Kalorien war in Asien die Grundidee, dass man in kurzer Zeit Flüssigkeit und Nahrung (Stärke in den Fruchtperlen) gleichzeitig einnehmen kann, also z.B in der kurzen Mittagspause. Für ab und zu find ich so n Bubble Tea ne witzige Alternative / Abwechslung statt fester Nahrung, das sollte sich wie bei allem allerdings in Grenzen halten und natürlich nicht täglich konsumiert werden.Trotzdem lecker Kennt Ihr Bubble Tea und falls ja, was haltet Ihr davon? 

Und falls jemand von Euch noch nie am Bodensee war, gibt es noch ein paar Bilder von dieser wunderschönen Gegend, in der ich glücklicherweise aufwachsen durfte




Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ich persönlich finde diese Tees/Teas ja ganz schön, so vom Aussehen her, aber probiert habe ich sie noch nicht. Habe ich ehrlich gesagt auch nicht mehr vor, da es jetzt immer mehr heißt, dass die Grundidee, speziell diese Tees mit _natürlichen_ Zutaten und Farbstoffen herzustellen, zunehmend verfällt. Je mehr diese Dinger in Mode kommen, desto ungesünder werden sie wohl.. Neulich wurde davor sogar irgendwo gewarnt, weil durch die ganze zusätliche Süße und Chemie ein Becher fast bis zur Hälfte aus purem Zucker bestehen soll. Ob das nun so ist, keine Ahnung, aber das hat mich doch ein bisschen vorsichtiger gemacht. :D Ich betrachte sie mir also vllt doch weiterhin erstmal lieber aus der Ferne. ;-)
    LG von einem eigentlich voll unwichtigen Besucher - sehr schöner Blog, btw!
    Sheep

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    danke für das Bild jetzt weiß ich endlich wie Bubble Tea aussieht und muss ihn noch nicht mal trinken.
    Die Meinungen, die ich bis etzt über den Tee gehört habe, gehen wirklich n die verschiedensten Richtungen. Die einen finden ihn total lecker, die anderen sind der Meinung, dass das gar nicht geht. (Zumindest sträuben sie sich gegen den Bubble Tea bei McDonalds). Wieder dritte behaupten, dass es auf die Mischung ankommt.

    Ich bin mal gespannt, wie lange ich dem Trend wiederstehen kann. (Und an dne Bodensee fahr ich auch mal demnächst ;).

    liebe Grüße von der 'neuen regelmäßigen Leserin' Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Kram bei McDoof würde ich mir auch nicht reinziehen. Aber so ab und zu find ich so n Bubble Tea schon in Ordnung. Es verhält sich wie mit allen Süßigkeiten, lieber nicht so oft und dafür aber 100 % genießen :) Berichte doch mal wo Du am See warst? Ich vermisse meine Heimat schon sehr (wohne leider nicht mehr dort)..

      Löschen
  3. Ich liebe Bubble Tea :)
    Der allerbeste ist Green Tea, Honeydew, Tapioka & Eis. ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich liiiiebe Bubble Tea.
    Komme aus Berlin und da gibts den nun bestimmt schon über mehr als ein Jahr...
    Allerdings war ich gerade etwas verwundert, was der Teet auf einem Abnehm Blog zu suchen hat?
    Sclhießlich hat ein Bubble Tea so viele Kalorien wie ne ganze Mahlzeit.. Nur mal so am Rande ;)
    Finde dein Blog als Vegetarierin übrigens sehr toll! <3

    Lieben Gruß, Joanna
    http://rosablauewelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ich möchte das auch unbedingt mal probieren. Allerdings sollte man bei dem Bubble Tea darauf achten, dass man welche ohne Gelantine nimmt da z.b. Mc Donalds und andere deutsche Bubble-Tea-Läden auch welchen mit Gelantine herstellen...

    AntwortenLöschen
  6. Ich denke, daß das Getränk in seinem Ursprung wirklich gut war, aber mit dem Weg über Amerika zu uns, hat es wohl nicht mehr viel mit der ursprünglichen Idee zu tun. Bis zu 500 Kalorien pro Becher, Fabstoff und künstliche Aromen sind doch mehr Schein, als Sein. Trotzdem habe ich ihn probiert und wir haben die Hälfte weg gekippt. Außerdem war im Laden ein Hinweis zu finden, daß manch Getränk dort die Aufmerksamkeit und Konzentration von Kindern stören kann. Also, das war wohl das letzte Mal mit dem Tee.

    AntwortenLöschen
  7. Bubble Tea ist an sich eine witzige Idee, das Getränk ist mir aber duetlich zu kalorienreich und ungesund. Es sollen ja doch einige chem. Zusätze darin zu finden sein, die im Körer nix zu suchen haben. Und der Zucker....uiiuiui. Wird eigentlich Zeit für eine gesunde Version, oder?
    Liebe Grüße
    M.

    AntwortenLöschen
  8. Na klar kenne ich den ;)
    Super lecker!!
    Ich wusste gar nicht dass der Grundgedanke war ihn als Ersatz für Nahrung zu verwenden xD
    Aber nach den Milkteas ist man auch mehr als Satt xD

    LG Mika

    AntwortenLöschen
  9. sehr schöne Bilder!

    würde mich über Besuch + Follower freuen! :)

    ocean-of-pictures.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. schöne Bilder ♥ ich hab noch nie Bubble Tea getrunken -.-

    AntwortenLöschen
  11. Passt ja irgendwie nicht zusammen :x "Vegetarisch und vegan abnehmen" und Bubble Tea trinken?
    So ein Becher hat 500 Kalorien (;

    AntwortenLöschen
  12. Joanna und lenawrr: Zu Eurem Kommentar was ein Bubble Tea auf meinem (einem Abnehm) Blog zu suchen hat, möchte ich Euch gerne folgenden Blogeintrag von mir ans Herz legen:
    http://vegetarischundveganabnehmen.blogspot.de/2012/06/mal-was-in-eigener-sache.html

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe jetzt schon zwei Bubble Teas in verschiedenen Städten bei verschiedenen Anbietern getrunken. Haben recht künstlich geschmeckt, waren aber ok.

    Da ich die Idee witzig finde, habe ich mir einige Zutaten bestellt und dann den Bubble Tea zu Hause gemacht. Da probiere ich jetzt schön einige Variationen durch, zuletzt einen mit frischen Erdbeeren. Und das ist dann geschmacklich schon was anderes :)

    AntwortenLöschen
  14. Bei uns in der Innenstadt schießen die Läden gerade aus dem Boden wie Unkraut. Ich habe mal welchen probiert und fand es so künstlich und ekelhaft, dass ich es nur getrunken habe, weil es heiß war und ich es nunmal bezahlt habe. Was mich ärgert ist, dass die Becher dann in der ganzen Stadt die Mülleimer verstopfen bzw. achtlos weggeschmissen werden :-(

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung :)

Ich behalte es mir vor, Werbung, Spam und ähnliches zu löschen.