Das Märchen vom Schweinehund


Es war einmal vor langer Zeit im Dezember im Jahre 2011. Der Dezember startete gut und erfolgreich und Jessi hatte Freude an ihrer Ernährung und auch daran, sich regelmäßig sportlich zu aktivieren. Doch dann - nachts, in der Dunkelheit und ohne Vorankündigung - kam er. Der Schweinehund. Er schlich sich unbemerkt in die Gedanken von Jessi ein, um diese von nun an mit fiesen und gar gräulichen Ideen von Lebkuchen, Dominosteinen und Spekulatius zu beinflussen. Es dauerte nicht lange, und der Schweinehund hatte Überhand genommen, konnte sich nach Herzenslust austoben und wurde durch jedes zugenommene Kilo noch fieser. Der Schweinehund fühlte sich so richtig wohl, kein Gedanke an ihn konnte ihn stoppen und sein Treiben war einfach übermächtig und unberechenbar.

Doch eines Tages -  als das Jahr sich dem Ende neigte, die Tage kürzer wurden und schon fast alle Hoffnung verloren war - bemerkte Jessi dass etwas nicht stimmte. Dass sie sich viel besser und wohler gefühlt hatte in den Monaten zuvor. Dass sie es gar nicht genießen konnte, wenn ein Lebkuchen den Weg in ihren Mund fand und es nur noch darum ging, zuzuschlagen wo es nur möglich war. Dass sie sich wieder bewegen und Freude an ausgewogener Ernährung finden und sich an dem erfreuen möchte, was diese Lebenseinstellung verändern kann.

Just in diesem Moment machte es Peng und Zisch und einen großen Knall. Der Schweinehund verlor seine übermächtige Größe und Macht und schrumpfte in sekundenschnelle zu einem Minischweinchen Hund zusammen. Und weil Jessi ein tierlieber Mensch ist gestattete sie ihm weiter Unterkunft und vereinbarte, dass er ab und zu mit kleinen Leckerlis gefüttert wird, diese jedoch ganz alleine in der Entscheidung von Jessi liegen und nicht in der Entscheidung des kleinen, putzigen Schweinehundes. Damit konnte sich der Schweinehund zufrieden geben und freute sich gemeinsam mit Jessi über die neue Vereinbarung.. 

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute... 

Kommentare:

  1. Supertoll geschrieben! Und soooo wahr! :-) Keep it up!

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Märchen und ich mag das Happy End!
    Ich drück dir die Daumen, dass sich der Schweinehund auch an die Regeln hält! :)

    AntwortenLöschen
  3. Kannst Du mit meinem Schweindhund auch verhandeln,oder erziehen? grins!
    LG Stoeffelchen!

    AntwortenLöschen
  4. Jaa, ich bin schon ganz gespannt, wies morgen aussieht! Wobei ichs mir heute glaub ich wieder etwas versaut hab.. Aber auch nur etwas, von daher gehts noch.. :)
    Ja mit meiner Motivation is das immer so ne Sache.. so wie ich merke, dass sie wieder sinkt, kauf ich mir was, was mit abnehmen zu tun hat und zieh mich so quasi wieder rauf ^.^ und wenns irgendwas gesundes ist, was ich dann koche..
    Liebe Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
  5. Einfach nur herrlich! So mag man den Schweinehund - oder? :)
    Werde jetzt sicher öfters vorbei schauen wenn ich darf.

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung :)

Ich behalte es mir vor, Werbung, Spam und ähnliches zu löschen.