Was mich gerade freudig stimmt...

... ist die Tatsache, dass ich momentan mit mir und meinem Weg zufrieden bin und mehr und mehr merke, wie sich alte Gewohnheiten zum positiven ändern. Ein paar Beispiele :

► Gestern Morgen war ich im Fitness Studio. Irgendwann auf dem Laufband schaute ich auf die Uhr und dachte mir: "Hey, es ist 10.28 Uhr. Früher um diese Uhrzeit hättest Du gemütlich auf dem Sofa rumgegammelt, ein schönes Frühstück zu Dir genommen und dabei TV geguckt. Jetzt machst Du gerade Sport  und es macht Dir sogar noch Spaß" ... Und da war ich ganz erstanunt über mich selbst.
► Heute Morgen hatte ich wahnsinnige Lust auf Brot. Ich habe die ganze Woche noch kein Brot gegessen und habe ja eigentlich den Grundsatz, dass ich Brot/Brötchen nur am WE oder im Urlaub esse und dafür andere Frühstücksvarianten wähle (Joghurt, Obst, Porridge, Smoothie, Saft..). Heute Morgen - als diese Lust auf Brot kam - habe ich einfach auf meinen Körper gehört und mir 2 Vollkorn Brötchen gekauft, daheim  mit etwas Käse, Tomaten und Salat belegt und dass Essen wirklich zelebriert. Es war soooo lecker! Die gerösteten Kerne im Brötchen, dass Gefühl was "richtiges" zum beißen und überhaupt alles toll. Als die Brötchen dann gemampft waren, hatte ich irgendwie ein Gefühl von " noch mehr haben wollen". Ich hab das Gefühl dann genau beobachtet, nach 15 Minuten war es weg und ein anderes Gefühl - nämlich dass von satt und zufrieden - stellte sich ein. Und darin liegt der Punkt: Früher hätte ich weiter gegessen, hätte diesen genialen Geschmack von diesem Brötchen überhaupt nicht genießen könne, hauptsache viel und rein damit. Und immer schön Nachschub, komme was wolle. Inzwischen schätze ich solche Besonderheiten,  mache mir aber auch bewusst dass sie eben "besonders" sind und deshalb auch einer besonderen Zuwendung bedürfen. Ich glaube in diesem Punkt habe ich wirklich schon viel gelernt und erfahren innerhalb der letzten Monate.
► Am Montag um 9.00 Uhr werde ich wieder ins Fitness Studio gehen und tadaaaa, ich werde meinen Vertrag unterschreiben. Inzwischen war ich jetzt 6 mal dort, jeweils für ca. 2 Stunden und vom Gefühl her ist es so, als ob dass ganze schon viel vertrauter ist. Keine Hemmungen oder fiesen Phantasien, die mich zuvor beschlichen haben. Und wie so oft im Leben stellt man sich die Dinge viel schlimmer vor, wie sie schlussendlich sind :)
► Juhu, mein Schlüsselbein formt sich immer mehr unter der Speckschicht raus. Ich kann zwischenzeitlich schon den Knochen erfühlen - also zumindest dort :) Irgendwie ein seltsames, aber tolles Gefühl...

Ich wünsch euch ein wunderschönes Wochenende ! 
Liebste Grüße *Jessi*

Kommentare:

  1. Glückwunsch zum Schlüsselbein ;)
    und zu allem anderen auch!

    Innere Zufriedenheit ist was tolles, ich wünsche dir, das bleibt einfach ewig so!

    Lieben Gruß
    Kris

    AntwortenLöschen
  2. Hach, auf das Schlüsselbein freue ich mich auch schon! :)
    Aber ich habe noch total Schiss vor'm Fitnessstudio... x)
    -.-

    Aber ich freue mich für dich! :D
    Ich hoffe, dass ich da auch irgendwann hinkommen werde! :D

    AntwortenLöschen
  3. hey, das ist toll! Man muss auch erst lernen, auf sich selbst zu hören, und was man WIRKLICH will. und zu merken, dass man etwas gerne möchte, und sich genau das dann auch zu gönnen, aber nicht mehr als das, ist genau der richtige weg!

    AntwortenLöschen
  4. Schön dass alles bei dir gerade gut läuft. Hoffentlich kannst du dir das Gefühl für die schlechten Tage aufbewahren. Es hilft immer zu wissen, dass es auch gute Zeiten gibt!

    AntwortenLöschen
  5. Hi Jessi,

    ich freue mich sehr für dich! Auch wenn ich nicht Vegan lebe, spicke ich doch gerne hier rein und hole mir Anregungen! (wir sind ja auch noch gemeinsam in einem anderen Forum aktiv ;-)) eine Frage habe ich an dich,
    kennst du Mandelmilch ohne Zucker oder andere Zusätze, also quasi nur Mandeln und Wasser?
    Liebe Grüße Chris

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung :)

Ich behalte es mir vor, Werbung, Spam und ähnliches zu löschen.