Bohnen Nairobi-Style (M'Baazi) - vegan


Da ich letztes Wochenende arbeiten musste, wurde ich wieder von meinem Freund bekocht. Dass hat schon was, abends heimzukommen und sofort los futtern zu können :0) Am Samstag gab es Bohnen im Nairobi Style (vegan). Falls jemand Interesse hat, gibt es hier das Rezept:

Zutaten (für 4 Personen)

200 g getrocknete (rote) Bohnen
1 L Wasser
2 Zwiebeln, fein gehackt
1 grüne Paprikaschote, fein gehackt
4 EL Öl
250 ml Kokosmilch
0,25 TL roter gemahlener Pfeffer
1 TL Salz
Frische Petersilie
Tomatenspalten

Zubereitung

Die Bohnen in einem Topf mit kochendem Wasser etwa eine Stunde kochen, bis sie weich sind. Durch ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen, Zwiebeln und Paprika darin dünsten. Mit rotem Pfeffer und Salz würzen. Den Bohnen anschließend die Kokosmilch zugeben und bei schwacher Hitze solange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit eindickt. Mit Pfeffer und Salz abschmecken, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Dass ganze dann mit frischer Petersilie und Tomaten garnieren. Dazu passt Reis oder Fladenbrot.

Am Sonntag Abend gab es dann ganz schlicht und einfach (dafür umso leckerer) Bratkartoffeln mit Tomatensalat, ebenfalls vegan und schnell und unkompliziert zubereitet.

Normalerweise versuche ich Kohlenhydrate ja am Mittag zu essen. Wenn ich am Wochenende arbeiten muss, geht dass aber nicht weil ich dann abends erst essen kann. Solange mein Gewicht tendenziell nach unten geht oder zumindest nach einem Wochenende gleich bleibt, ist dass für mich aber in Ordnung. Schließlich geht es nach meiner Abnahme ja auch um das Thema Erhaltung, und da kann ich mir genauso wenig meine Arbeitszeiten aussuchen. Also versuche ich halt so gut wie es eben geht solche Tage auszugleichen, indem ich zb am Morgen kein Brot sondern Obst mit Quark frühstücke und dafür am Abend die Kohlenhydrate esse.

Übrigens habe ich am Dienstag meinen 12 Monats Vertrag im Fitness Studio unterschrieben. Schön ist, dass das Studio flexibel ist und ich (nach 6 Monaten) am 15.5.2012 entscheiden kann, ob ich über den Sommer weitermache oder eine Pause einlege und die restlichen 6 Monate dann wieder im Herbst/Winter weitermache. Als Willkommensgeschenk durfte ich mich dann noch über einen "Wellness Gutschein" freuen, der ein paar kostenlose Eiweisshakes, Massagen und Solariumstunden (werd ich nicht nutzen) beinhaltet. Zudem kann ich eine Person 5 mal kostenlos und unverbindlich zum Training mitnehmen. 

Zwischenzeitlich war ich jetzt ca. 10 mal im Fitness Studio und muss sagen, dass ich die Trainingsstunden schon irgendwie als "normal" empfinde und es mich keine Überwindung mehr kostet. Die Leute sind wirklich ganz normale Durchschnittsmenschen, keiner guckt doof oder so ;) Dieses Jahr werde ich wohl einfach noch weiter mit dem Ausdauertraining machen (Fahrrad, Stepper, Cross- Stepper, Laufband, Zirkeltraining) und vielleicht ab dem neuen Jahr mit Krafttraining beginnen. Mal gucken was mir die Trainerin diesbezüglich empfiehlt. Ich würde halt gerne einen Teil meiner Fettmasse in Muskelmasse umwandeln, sodass ich einfach auch wieder normal und "mehr" essen kann, ohne gleich zuzunehmen..
Wünsche euch schonmal ein schönes und entspanntes Wochenende :0) 

Kommentare:

  1. Hallo!! Ich hab dir einen Award verliehen ;-)

    http://tierschutzblogger.blogspot.com/2011/11/ein-award.html

    Super Blog und mach weiter so!! LG...

    AntwortenLöschen
  2. Oh, vielen Dank =) Ich bin kein Freund von diesem Schneeball Blogaward System, aber ich freue mich natürlich über Dein Interesse an meinem Blog. Vielen Dank nochmals und einen schönen Tag =) LG Jessi

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung :)

Ich behalte es mir vor, Werbung, Spam und ähnliches zu löschen.