Produkttest Falafel von EnerBIO


Letzte Woche war ich im Drogeriemarkt (in meinem Fall Rossmann) und hab dort u.a eine Packung Falafel gekauft, um diese am Wochenende mal auszuprobieren. Eigentlich ist die Sache sehr einfach: Die Fertigmischung mit warmen Wasser zusammenmischen, 15 Minuten aufquellen lassen, zu Talern oder Bällchen formen und anbraten.

Laut der Packungsanweisung wird empfohlen, dass man die Falafelbällchen in reichlich Öl frittieren soll.  Dies habe ich natürlich nicht gemacht, sondern mit etwas Öl in der Pfanne.  Leider sind mir diese dann teilweise auseinandergebrochen, keine Ahnung ob ich was falsch gemacht hab, ich schätze es lag schlussendlich an zuwenig Öl..

Geschmacklich war es aber wirklich sehr lecker, passt prima zu Reis und Gemüse.

Kommentare:

  1. Gut zu wissen, dass es sowas als Fertiggericht gibt :)
    I love Falafel :D

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Falafeln brauchen Fett. Allerdings saugen sie sich beim Frittieren nicht voll damit (außer das Fett ist noch nicht heiß genug). Wenn man nur Low- und nicht NoFat isst, dann ist das doch okay. ;-)

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung :)

Ich behalte es mir vor, Werbung, Spam und ähnliches zu löschen.